WILLKOMMEN

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Gemeinde Bedburg- Hau stellt Einrichtungen zur Verfügung, mit denen das anfallende Schmutz- und Niederschlagswasser abgeleitet bzw. behandelt wird. Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Abwasseranlage werden Benutzungsgebühren erhoben. Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr ist die an das Kanalnetz angeschlossene versiegelte (bebaute und / oder befestigte) Fläche auf dem Grundstück. Derzeit wird die Niederschlagswassergebühr überarbeitet. In diesem Zusammenhang wurde ein luftbildgestütztes Selbstauskunftsverfahren eingeführt und die Flächen für die Bemessung der Gebühr digital erfasst.

  Grund für die Neuerhebung sind etliche Neubauten, die nach der letzten Erhebung vor etwa 10 Jahren entstanden sind und Flächen, die versiegelt wurden, von denen ebenfalls das anfallende Niederschlagswasser in den öffentlichen Kanal fließt.

Das fortlaufende Anwachsen der gebührenpflichtigen Flächen wurde der Gemeinde nicht immer gemeldet. Vorteil zum bisherigen Erhebungsverfahren ist, dass die Flächengrößen digital erfasst werden und nicht mehr selbst von den Bürgern ausgemessen werden müssen.
Grundlage für die Flächenermittlung sind Luftbilder des Landes NRW von 2018, die auch im Internet unter www.tim-online.nrw.de kostenlos zur Verfügung stehen.
Durch die flächendeckende Aktualisierung ist es möglich, die Kosten für die Beseitigung des Regenwassers gebührengerecht auf alle Kanalnutzer aufzuteilen.

Bei diesem umfangreichen Projekt wird die Gemeinde Bedburg-Hau von der Firma WTE Betriebsgesellschaft mbH (WTEB) aus Hecklingen, Sachsen-Anhalt, unterstützt. Aus den amtlichen Luftbildern sind die Dachflächen und befestigten Flächen für jedes Grundstück (auch öffentliche Flächen) digital erfasst worden. Für die Auswertung der gebührenrelevanten Flächen ist die Gemeinde auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Ab dem 5. Juli 2019 werden den Eigentümern entsprechende Erfassungsbögen zugeschickt.




 

 



Im Rahmen der Selbstauskunft sind alle Flächen anzugeben, von denen Niederschlagswasser in die öffentliche Kanalisation eingeleitet wird oder auf dem Grundstück versickern. Hierfür ist auf einem Erfassungsblatt anzukreuzen ob die Flächen direkt oder mittelbar in den Kanal einleiten, oder nicht angeschlossen sind.

Nach Rücksendung des Erfassungsblattes werden die Daten ausgewertet und die Gebührengrundlagen für die Niederschlagswasserbeseitigung neu berechnet.

Der Gebührensatz für befestigte Flächen beträgt laut Gebührenkalkulation für das Jahr 2019 aktuell 1,11 €/m² pro Jahr.

 


Gemeinde Bedburg-Hau

Telefon: 02821-660-0
E-Mail: rathaus@bedburg-hau.de
Hausanschrift: Rathausplatz 1 · 47551 Bedburg-Hau

Telefonhotline: 0800 94 64 263
(kostenfrei aus dem Fest- und Mobilfunknetz)

Unter dieser Rufnummer erreichen Sie vom 08.07.2019 bis zum 12.07.2019 direkt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WTEB,
welche Ihnen sach- und fachkundige Auskunft sowie Hilfestellung
aus erster Hand geben können.

Rufzeiten:
Mo. bis Do. 08:30 – 17:00 Uhr, Fr. 08:30 – 13:00 Uhr.


Persönliche Bürgerberatung im Rathaus
Vom 08.07.2019 bis zum 19.07.2019 können Sie sich auch direkt persönlich im Rathaus beraten lassen.
Beratungszeiten:
Mo. bis Fr.  08:00 – 12:30 Uhr,

Mo. bis Mi. 14:00 – 16:00 Uhr,
Do. 14:00 – 18:00 Uhr

       
..Telefon: 02821-660-0 | rathaus@bedburg-hau.de                                                                                                   Startseite | Gemeinde Bedburg-Hau | Kontakt | Datenschutz | Impressum